Seite auswählen

Teilnehmerbetreuerin für die Fernlehrgänge Iris Schluckebier

Iris Schluckebier hat selbst jahrelange Erfahrung als MFA und Praxismanagerin – als Teilnehmerbetreuerin hilft sie angehenden Praxismanagerinnen gern weiter!

Steckbrief Iris Schluckebier

Seit wann arbeiten Sie bei PKV, in welcher Position?
Seit 2008 als Referentin und fachliche Beraterin, seit 2015 auch als Teilnehmerbetreuerin.

 

Und was haben Sie vorher gemacht?
Ich war 28 Jahre als MFA in einer Praxis tätig, habe als VERAH und NäPa gearbeitet. Auch heute noch habe ich einen guten Bezug zu Ihrem Praxisalltag: Ich bin Praxisberaterin und QM-Visitorin und engagiere mich im Bereich der Fort- und Weiterbildung, z. B. beim Hausärzteverband. Außerdem mache ich Supervisionen für MFAs bei der Ärztekammer Münster.

 

Worauf liegt der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit?
Ich berate Sie als meine Kolleginnen gerne vor und während Ihrer Weiterbildung und in der Prüfungsphase. Bei allen Fragen rund um unsere Angebote gebe ich Antwort – bei Bedarf auch in den Abendstunden nach Ihrem anstrengenden Arbeitsalltag. Melden Sie sich bei mir, wenn Sie Stärkung und einen Motivationsschub oder fachliche Informationen brauchen.
Außerdem habe ich Spaß daran, meine Erfahrungen im Rahmen der Online-Seminare mit Ihnen zu teilen.

 

Was reizt Sie an Ihrer Arbeit?
Der Kontakt zur Praxis. Ich begleite Sie gern auf Ihrem Berufsweg – egal ob Neustarter oder schon länger im Beruf.

 

Was macht Ihnen am meisten Spaß?
Der Austausch mit Ihnen. Ich höre gern von Ihnen, was gerade „an der Front“ läuft. Es macht mir große Freude, sowohl die Weiterentwicklung des Berufsbild der MFA/ZFA als auch der einzelnen Persönlichkeiten zu sehen.

 

Welche Charaktereigenschaften zeichnen Sie besonders aus?
Offenheit, Aufgeschlossenheit, Ehrlichkeit, Freude an Gesprächen.

 

Was schätzen Freunde und Verwandte besonders an Ihnen?
Meine Hilfsbereitschaft und meine Fröhlichkeit.

 

In welcher Beziehung stehen Sie zu den Teilnehmerinnen?
Ich kann mich durch meine Berufserfahrung gut in Ihren Alltag hineinversetzen, kann Ihre Probleme und Zweifel gut nachvollziehen und aus eigener Erfahrung heraus manches „entschärfen“. Mein Ziel ist, dass Sie aus den Gesprächen mit mir gestärkt herausgehen.

 

Was wünschen Sie sich von ihnen?
Ehrlichkeit, Engagement, Lernfreudigkeit. Dass sie sich nicht allein durch den Fernlehrgang schlagen, sondern mich als Teilnehmerbetreuerin auch spontan kontaktieren.

 

Was können Sie ihnen geben?
Erfahrung, Motivation, praxisnahe Tipps.

 

Können Sie sich an eine „Begegnung“ mit einer Teilnehmerin erinnern, die Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben sind? Welche war das?
Ich hatte eine Teilnehmerin, die mit ihrem Mann ins Ausland gegangen ist und sich währenddessen weiterbilden wollte. Sie war so motiviert, dass ich mich gern dafür eingesetzt habe, dass wir für sie Sonderregelungen für den Versand der Lektionen und die Bezahlung finden. Aus unseren Kontakten hat sich fast eine Brieffreundschaft nach Norwegen entwickelt, weil die Teilnehmerin so dankbar war, dass wir alle Hürden (Verzögerung beim Postversand, zeitkritischer Transport durch die Schwester beim Weihnachtsbesuch) aus dem Weg geräumt haben.

Teilnehmerbetreuerin Iris Schluckebier beantwortet gern Ihre Fragen.